Sachverstand Bau

eine starke Gemeinschaft

 Werner Ring

 

  Werner Ring Sachverständiger für
  • Elektrotechnik
  • Brandschutz


Leistungen

 

Kontaktdaten:

  Werner Ring
Oleanderweg 16
46537 Dinslaken
Tel.:
Mobil:
Fax:

eMail:
Web:
02064 - 93877
0170-4085033
02064 - 424731

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sachverstaendiger-elektrotechnik.de


 

 

 

Leistungen:

 
  • Gerichts- und priv. Gutachten
  • Brandschutz
    Erstellen von Brandschutzgutachten Fachrichtung Gefahrenerkennung- und Abwehrmaßnahmen
  • Überwachung Prüfung- und Abnahme von:
    Feststellanlagen für Feuer- und Rauchschutzabschlüsse gemäß den Richtlinien für Feststellanlagen des Deutschen Instituts für Bautechnik in Berlin
    >Zertifikat  DORMA / GEZE<

    Brandschutz-Systeme im Kabel- und Abschottungsbereich für Brandschutzmaßnahmen zu elektrischen Anlagen
    >Zertifikat<
  • ELEKTROTECHNIK
    Überwachung  Prüfung- und Abnahme von:
    Arbeiten- und Leistungen der Elektrotechnik

    Gutachten- und Abnahmen elektrischer Anlagen

    Begutachtungen von Schäden an elektrischen Anlagen
    Ermittlung von Schadensursachen
    Messtechnische Untersuchungen
    >DIN / BGV / GUV<

    Prüfung von Ausführungsleistungen
    Gewährleistungskontrollen
    Bauüberwachung baubegleitende Prüfung
    Bereiche der Beleuchtungstechnik nach
    DIN EN 12464-1/2  (DIN 5035)
    ArbStättV
    ASR
    BscharbV / ArbschG
    BGR

    In Gebäuden von Kommunalen Einrichtungen
    Energieversorgern gewerblichen Bauten- und Produktionen
  • Blitz- und Überspannungsschutzüberwachung- und Abnahme von:
  • EMV-orientiertes  Blitz-Schutzzonen-Konzept
    "im ENERGIETECHNISCHEN - NETZ"
    "im INFORMATIONSTECHNISCHEN - NETZ"
    >Zertifikat<


Sondergutachten:

  • Gutachten zu elektrotechnischen Anlagen
  • Die Abnahme eines Werkes
  • Gerichts- und priv. Gutachten
  • Brandschutzgutachten
  • Fachspezifische Gutachten / Abnahmen
  • Brandschutzgutachten
    Erstellen von Brandschutzgutachten
    Fachrichtung Gefahrenerkennung- und Abwehrmaßnahmen
  • Elektrische Feststellanlagen für Feuerschutzabschlüsse nach den Richtlinien für Feststellanlagen des DeutschenInstituts für Bautechnik in Berlin. >Zertifikat DORMA / GEZE<
  • Brandschutz-Systeme im Kabel- und Abschottungsbereich nach DIN 4102 >Zertifikat< für Brandschutzmaßnahmen in elektrotechnischen Anlagennach MBO / BauO NRW / MLAR / LAR NRW
  • Beleuchtungstechnik
  • EMV -orientiertes Blitz-Schutzzonen-Konzept
  • Vds Prüfungen nach Klausel 3602  für Feuerversicherungen
  • Bauherrenabnahmen

 

 

Gutachten:

 

Auftraggeber können sein:

  • Gerichte
  • Schiedsgerichte
  • juristische Personen
  • Firmen
  • Privatpersonen
  • Versicherungen
  • Verwaltungen
  • Organisationen
  • Verbände / Vereine
  • Kommunen


 
Privatgutachten

Als Privatgutachten bezeichnet man die Art von Gutachten, welche außerhalb eines Gerichtsverfahrens für einen Auftraggeber erstellt werden. 

 

 

Gerichtsgutachten

Ebenso wie im privatgutachterlichen Bereich wird der Sachverständige des Handwerks auch als Gerichtsgutachter überwiegend tätig in Verfahren zu Gewährleistungsrechten über angeblich mangelhaft erfüllte handwerkliche Leistungen nach dem Werkvertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches >> BGB <<

In der Regel geht es um die Begutachtung der Frage, ob der behauptete Mangel an der Handwerksleistung tatsächlich vorliegt, worauf er zurückzuführen ist, wie und mit welchem Kostenaufwand er behoben werden kann. Das Werkvertragsrecht ist ein Vertragstyp des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Streitigkeiten werden vor den Zivilgerichten >Amtsgericht, Landgericht, Oberlandesgericht, Bundesgerichtshof> ZPO <<.
Damit der Sachverständige seiner Rolle als Gutachter in einem Zivilverfahren gerecht werden kann, muss er die Grundzüge kennen, nach denen diese Verfahren ablaufen. 

 

 

Schiedsgutachten

Ein Schiedsgutachten ist eine weitere Variante, eine Einigung ohne ein Gerichtsverfahren zu erzielen.
Beide Konfliktparteien beauftragen gemeinsam einen Sachverständigen, welcher für sie den Konflikt schlichten soll. Diese Beauftragung setzt jedoch ein hohes Vertrauen in die fachliche Kompetenz des Sachverständigen voraus.

Das Schiedsgutachten, welches in seinem Kern nicht anders als ein Privatgutachten aussieht, bindet den Auftraggeber und die betroffene Gegenpartei, die sich im Schiedsgutachtenvertrag dem Schiedsgutachten unterworfen haben. Es entscheidet rechtsverbindlich über Zweifel und Streit. 

 

 

Selbständiges Beweisverfahren

Auch ohne Prozess besteht die Möglichkeit das Gericht zur Bestellung eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen zu veranlassen, das die an das Gericht zu zahlenden Gebühren, anders als bei einem Prozess, weitaus verringert.

Um den Konflikt zu begrenzen, ist grundsätzlich ein selbständiges  Beweisverfahren geeignet. Ein aufwendiger Prozess kann vermieden werden, wenn der Sachverständige seine Aufgaben gründlich und korrekt vornimmt und er für beide Konfliktparteien zu einem nachvollziehbaren Ergebnis kommt.

 

 

VdS Schadenverhütung

VdS anerkannter Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen
Anerkennungs-Nr.: ES 20459
 

Zertifikat über die Anerkennung als Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen:

  • Brandschutzgutachten Elektrotechnik
    Prävention Gefahrenerkennung- und Abwehrmaßnahmen
  • Dem Inhaber der Anerkennung ist es gestattet, Prüfungen nach Klausel 3602 " Elektrische Anlagen " für die Feuerversicherung durchzuführen
  • Anerkennungsgrundlagen:
    Richtlinien für die Anerkennung von Sachverständigen zum Prüfen elektrischer Anlagen VdS 2228 : 2005-01
  • VdS Schadenverhütung GmbH
    Ein Unternehmen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. ( GDV )
  • VdS - Vertrauen durch Sicherheit
    Der Verband der Schadensversicherer weist in Analysen seit Jahren aus, daß infolge von Schäden an elektrotechnischen Anlagen ca. 21 % aller Brände verursacht werden. Diese Tatsache führt dazu, daß einmal im Jahr die elektrischen Anlagen durch VdS anerkannte Elektrosachverständige zu prüfen sind. In den Versicherungsbedingungen des VdS in Klausel 3602 ist dies festgelegt.